AC Wüstenrot-Mainhardter Wald 2000 e.V.
Bilder/Berichte Bilder/Berichte Bilder/Berichte
_____________________________________________________________________________
Mannschaftsrunde 2015 Hier gibt es aktuelle Ergebnisse, Tabellen sowie alle Termine der diesjährigen Runde: Termine/Ergebnisse Tabelle Landesliga Tabelle Bezirksklasse B
Die nächsten Termine September 25.09.16 09.10.16 Alle weiteren Infos werden noch bekannt gegeben. Übersicht aller Termine
Beginn Mannschaftsrunde Bezirksturnier VfL Obereisesheim Bezirksturnier AC Wüstenrot
Unsere Trainingszeiten Montag und Donnerstag Jugend: 18.00 - 19.15 Uhr Aktive:   19.30 - 21.00 Uhr Trainiert wird in der Burgfriedenhalle Zu einem Schnuppertraining bist Du immer herzlich willkommen. Weitere Infos Kontakt
WRV-Flyer Den Flyer kann man durch Klicken auf das Bild herunterladen.
AROHA-Ganzkörpertraining …das effektive Ganzkörpertraining im ¾ Takt- effektiv und unkompliziert. Aroha enthält ständig wechselnde spannungsvolle und entspannende Elemente aus der Kampfkunst. Dabei werden die wichtigsten Muskelgruppen gekräftigt, das Herz-Kreislauf-System gestärkt, die Koordination verbessert und Stress abgebaut. Aroha ist der optimale Fett-und Kalorienkiller, macht Spaß und führt zur inneren Ausgeglichenheit. Aroha ist ein Kurs, an dem jede/r ohne Vorkenntnisse teilnehmen kann! Also - wann bist Du dabei? Aroha findet jeden zweiten Donnerstag, in den geraden Kalenderwochen, von 19.30 Uhr – 21.00 Uhr im Foyer der Burgfriedenhalle in Neuhütten statt. Je nach Nachfrage kann der Kurs auch wöchentlich stattfinden. Schau doch einfach mal vorbei!
Webdesign: P. Kamischke
neu!
RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot II: Bezirksklassenmeister 2015
                                                                                                                                                      Start in die Rundenvorbereitung – Saisonauftakt am 03. September In knapp 6 Wochen ertönt für die Ringer der RG Hall/Wüstenrot der Anpfiff zum ersten Saisonkampf in der Mannschaftsrunde. Während sich andere Leute bei den heißen Temperaturen im Freibad abkühlen oder abends gemütlich im Biergarten sitzen, schwitzen die Ringer in der Halle beim Mattentraining. Um topfit in die Saison zu starten, sind im August an den Wochenenden vom 12.-13. /19.-20. sowie vom 26. -27. drei Trainingslager angesetzt, in denen sich die RG – Ringer den letzten Feinschliff verpassen lassen wollen. Nachdem für die 1. Mannschaft die letzten beiden Jahre in der Landesliga eher enttäuschend verliefen (die Mannschaft schaffte beide Male gerade noch so den Klassenerhalt), strebt man in diesem Jahr einen Platz im gesicherten Mittelfeld an. Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Verantwortlichen der RG mit Yuri Khrabrov (66 kg) und Gerhard Wolf (96 kg) zwei erfahrene Neuzugänge verpflichtet, die das Team sicherlich deutlich verstärken. Unsere 2. Mannschaft startet erneut in der Bezirksklasse und strebt hier die erfolgreiche Titelverteidigung an. Ob das gelingt, bleibt abzuwarten, da in diesem Jahr mit der KG Benningen/Marbach II und dem KSV Neckarweihingen II zwei starke Konkurrenten in der Bezirksklasse vertreten sein werden. Neuling Raphael Neudert und Lutz  Dietrich erkämpfen Turniersieg in Neckargartach Am Samstag, dem 25.06. nahmen drei Wüstenroter Nachwuchsringer am Bezirksturnier des VFL Neckargartach teil. Rapahael Neudert ging bei seiner ersten Turnierteilnahme bei der E – Jugend in der Gewichtsklasse bis 23 kg an den Start. Zum Auftakt konnte Raphael einen überraschenden Schultersieg gegen Ioannis Lazaridis erkämpfen. In der zweiten Runde traf der Wüstenroter auf Evangelos Douliakas vom VFL Gemmrigheim. Nach einem spannenden Kampf konnte sich Raphael denkbar knapp mit 9:7 Punkten durchsetzen. Mit einem weiteren Schultersieg gegen Moritz Egner (ASV Möckmühl) sicherte sich Raphael dann im abschließenden Kampf sensationell den Turniersieg. Lutz Dietrich konnte sich nach zwei souveränen Siegen die Goldmedaille bei der E – Jugend in der Gewichtsklasse bis 30 kg erkämpfen. Moritz Scholl (D – Jugend / 37 kg) belegte nach je einem Sieg und einer Niederlage den zweiten Platz in seiner Gewichtsklasse. Jugendtrainer Aaron Heib war mit den Leistungen seiner Schützlinge mehr als zufrieden. Macht weiter so Jungs! 14. ultimative Wood – Games in Finsterrot Rekordsieger ASV Hall triumphiert erneut An Fronleichnam luden die Ringer vom AC Wüstenrot im Rahmen ihres Grillfestes am Finsterroter Herdenseele zu den mittlerweile 14. ultimativen Wood – Games ein. Neben einem tollen Angebot an Speisen und Getränken bekamen unsere Gäste auch spannende Wettkämpfe geboten. Mit dem ASV Hall, dem Team „Sparta“, der Mannschaft vom „Feierabendbänkle“ sowie den Gastgebern vom AC Wüstenrot waren vier Mannschaften angetreten, um in fünf Disziplinen ihre Kräfte zu messen. Bei strahlendem Sonnenschein erlebten die zahlreichen Zuschauer einen eindrucksvollen Sieg des Titelverteidigers ASV Hall. Schon bei der ersten Disziplin, dem Tractor – Pulling, untermauerten die Haller mit einer beeindruckenden Rekordzeit ihre Favoritenstellung. Auch beim Baumstammklettern erzielten die Haller die Bestzeit. Knapp vor dem Team des AC Wüstenrot, das beim Tractor – Pulling noch den letzten Platz belegte. Für Einige Teilnehmer vom „Feierabendbänkle“ war der Baumstamm nicht zu bezwingen, so fielen sie nach ihrem guten Start beim Tractor – Pulling etwas zurück. Auch das Team Sparta musste beim Baumstamm einige Federn lassen. Nach dem Baumstammweitwurf, den ebenfalls das Team vom ASV Hall dominierte, bekamen die Teilnehmer erst einmal die Möglichkeit in der Mittagspause ihre Kräfte aufzutanken, um dann in den abschließenden Disziplinen Seilziehen und Armdrücken noch einmal alles zu geben. Hier konnte keiner dem Favoriten ASV Hall das Wasser reichen, der sich damit erneut den Titel sichern konnte. Dahinter entbrannte ein spannender Kampf um den zweiten Platz, den sich letztendlich das Team vom „Feierabendbänkle“ sichern konnte und dies dann auch lautstark feierte. Auf dem dritten Platz landeten punktgleich das Team „Sparta“ und die Gastgeber vom AC Wüstenrot. Nach der Siegerehrung feierten alle Teilnehmer gemeinsam noch ausgelassen bis spät in den Abend. Am Rande unseres Festes stellte das Wüstenroter Rallye – Team „Desert Reds“, in dem auch unser sportlicher Leiter Daniel Dietrich mitfährt, sein Auto vor.  Mehr Infos unter www.desertreds.de. ZumBezirksjugendturnier in Kirchheim – Lutz Dietrich erkämpft Turniersieg Am Sonntag, dem 08. Mai waren drei Nachwuchsringer vom AC Wüstenrot beim Bezirksturnier in Kirchheim am Start.   Laurenz Kurz (D – Jugend / 26 kg) startete mit zwei Schultersiegen furios, musste sich dann allerdings in der 3. Runde wenige Sekunden vor Schluss seinem Gegner trotz deutlicher Führung entscheidend geschlagen geben. Im letzten Kampf traf Laurenz auf den späteren Turniersieger mit dem er sich einen spannenden Kampf lieferte, am Ende aber knapp nach Punkten unterlag. Damit belegte er im Endklassement den dritten Platz. Moritz Scholl (D – Jugend / 33 kg) musste sich in der 1. Runde noch vorzeitig geschlagen geben, konnte dann aber zwei souveräne Siege erkämpfen. In der 4. Runde hatte es Moritz mit dem stärksten Gegner in seiner Gewichtsklasse zu tun. Trotz heftiger Gegenwehr konnte er die Schulterniederlage leider nicht verhindern, wurde aber am Ende mit dem dritten Platz und der Bronzemedaille belohnt. Nicht zu schlagen an diesem Tag war Lutz Dietrich, der bei der E – Jugend in der Gewichtsklasse bis 30 kg antrat. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten sicherte sich Lutz mit zwei vorzeitigen Schultersiegen letztendlich souverän die Goldmedaille. Herzlichen Glückwunsch! Rückblick Jahreshauptversammlung Am Freitag, dem 08.04. fand im Restaurant „Schönblick“ unsere diesjährige Hauptversammlung statt. Nach der offiziellen Begrüßung blickte unser 1. Vorsitzende Timo Roth in seinem Bericht auf das abgelaufene Vereinsjahr zurück, das aus Höhen und Tiefen bestand. Aus sportlicher Sicht war der Meistertitel der 2. Mannschaft in der Bezirksklasse besonders erfreulich. Dagegen lief es bei der 1. Mannschaft in der Landesliga nicht ganz so gut. Mit Platz 8 konnte man am Ende gerade noch den Klassenerhalt sichern. Im Juni fanden unsere traditionellen Wood – Games statt, die wieder zahlreiche Zuschauer nach Finsterrot ans Herdenseele lockten. Beim Dorfplatzfest in Wüstenrot im vergangenen Juli war unser legendärer „Ringer – Ballermann“ einmal mehr ein wahrer Publikumsmagnet. Besonders gut kamen bei den Gästen unsere leckeren Cocktails an. Weniger erfreulich waren leider die Teilnehmerzahlen bei unserem Jugendturnier im Oktober und vor allem bei den württembergischen Mannschaftsmeisterschaften Ende Januar. Besonders bei diesem Turnier hatten sich die Verantwortlichen eine bessere Resonanz versprochen. Der sportliche Leiter Daniel Dietrich blickte noch einmal näher auf die abgelaufene Mannschaftsrunde zurück, in der vor allem unsere jungen Talente in der 2. Mannschaft überzeugten und am Ende mit dem Meistertitel in der Bezirksklasse belohnt wurden. Wegen zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle war für die 1. Mannschaft leider nicht mehr möglich als Platz 8 in der Landesliga. Jugendleiterin Daniela Schneider dankte zunächst einmal den Jugendtrainern Daniel Dietrich und Aaron Heib für ihr Engagement. Bei diversen Bezirksturnieren konnten unsere Jugendlichen zahlreiche Medaillenplätze im abgelaufenen Jahr erkämpfen. Kassiererin Elke Jäger – Klenk konnte in ihrem ausführlichen Bericht über ein finanziell erfolgreiches Jahr für den AC Wüstenrot berichten, in dem wir durch die Einnahmen bei den Wood – Games und vor allem beim Dorfplatzfest letztendlich einen Gewinn erwirtschaften konnten. Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft standen die Neuwahlen auf dem Programm. Im Vorfeld der Hauptversammlung hatte Elke Jäger – Klenk angekündigt, dass Sie aus privaten Gründen nicht mehr zur Wahl als Kassiererin zur Verfügung steht. Als Nachfolgerin wurde Heide Dietrich einstimmig von der Versammlung gewählt. Außerdem wurden folgende Personen in Ihren Ämtern bestätigt: - 1. Vorsitzender: Timo Roth - Schriftführer: Oliver Scheuermann - Beisitzer: Frank Greiner und Andreas Jung Zum Abschluss bedankte sich Timo Roth noch bei Elke Jäger – Klenk für die tolle Arbeit, die sie in den letzten acht Jahren als Kassiererin geleistet hat.